Regionalliga Südwest
Wormatia Worms - SC Freiburg II

31.03.2015 19:00
1 : 4

Bis zum nächsten Mal, hoffentlich wirds dann wieder besser. Alla Wormatia.

Damit geht ein katastrophaler Fußballabend zu Ende. Am Samstag gehts nach Walldorf.

91. Minute

Spielende!

91. Minute

Findik macht den Ehrentreffer, nimmt eine Gopko-Flanke volley.

90. Minute

Tor für: Wormatia Worms - 1:4

89. Minute

Der Linienrichter auf der Gegengerade hat Mitleid, winkt jetzt jeden Angriff der Gäste ab.

86. Minute

Antonaci hat sich vertreten und muss raus. Wormatia zu neunt.

82. Minute

Letzter Gästewechsel: Bergmann für Jullien

80. Minute

Gästewechsel: Daouri kommt für Falahen

79. Minute

Die Wormaten wollen unbedingt noch ein Tor schießen und fangen sich eher noch eins.

77. Minute

Weiter Pass nach vorne, Utecht stürzt heraus und wird umkurvt. Gabriele macht sein drittes Tor.

76. Minute

Tor für: SC Freiburg II - 0:4

76. Minute

Das war mal eine Chance. Treske nach innen, Findik legt ab, Özgün kommt nicht mehr richtig ran.

73. Minute

Trotzige Anfeuerung von der Vortribüne.

72. Minute

Mit dem Torwartwechsel kam auch Antonaci für Saiti

71. Minute

Özgün wäre durch, der Linienrichter winkt Stürmerfoul. Es ist nicht mehr lustig.

70. Minute

Der Freistoß wird abgewehrt.

68. Minute

Was für ein beschissener Abend.

68. Minute

Utecht kommt, der gelbverwarnte Loechelt geht raus.

67. Minute

Und Rot für Paterok. Langer Ball, Paterok kommt raus und bekommt den Ball in den Bauch - wo er allerdings auch seine Hände hat. Außerhalb des Strafraums.

66. Minute

Viel Platz für Freiburg, Paterok kann den strammen Volleyschuss nur abklatschen. Almpanis lässt Gopko ins Leere laufen und schiebt ein.

64. Minute

Tor für: SC Freiburg II - 0:3

63. Minute

Kaum Spielfluss, viele Fouls.

62. Minute

Der bringt nichts ein.

61. Minute

Schöttgen sieht den Karton. Freistoß.

58. Minute

Sie sind mit Herz bei der Sache, die Wormaten. Aber auch zu hektisch.

57. Minute

Der fliegt zu weit.

56. Minute

Findik holt einen Freistoß raus.

54. Minute

Erster Wechsel bei den Gästen: Dräger für Gbadamassi

52. Minute

Mit Nachdruck durchgewurschtelt, setzt Özgün den ersten richtigen Torschuss ab. In die Arme von Fuhry.

49. Minute

Wütendes Engagement bei den Wormaten in den ersten Minuten.

47. Minute

Super Angriff über links - und jetzt hebt er die Fahne der Kerl!

Beginn der zweiten Hälfte. Der Ball rollt wieder.

Özgün kommt für Himmel

Bei den derzeitigen Spielständen zieht nun auch Kassel vorbei, Freiburg ist nur noch einen Punkt hinten dran. Abstand zum ersten Abstiegsplatz: Immer noch neun Punkte.

Nach dem Führungstreffer haben die Freiburger mal demonstriert, was sie technisch so draufhaben. Gepaart mit der Schnelligkeit ist das schon beeindruckend.

Was ist jetzt noch drin? Personelle Änderungen wird es geben, Antonaci und Weisenborn machen sich bereit.

Allerdings rückt die Defensive auch heute wieder gerne mal zu weit auf.

Ärgerlich, dass der Linienrichter riesige Probleme mit der Abseitsregel hat. 5-6 strittige Situationen gab es.

Bis zum irregulären (da lege ich mich fest) 0:1 war das Spiel völlig ausgeglichen. Danach wirkten die Wormaten geschockt und frustriert, die Freiburger spritziger und entschlossener.

46. Minute

Halbzeit!

43. Minute

Ein Konter nach Freiburger Ecke bringt nichts ein.

41. Minute

Nach dem 0:2 geht kaum noch was bei den Wormaten. Freiburg spielt kontrolliert seinen Stiefel runter.

39. Minute

Gbadamassi sucht den Disput mit Himmel und sieht Gelb.

37. Minute

Gelb für Loechelt

35. Minute

Tosender Beifall, als nun endlich die Fahne gehoben wird.

34. Minute

Roch wieder nach Abseits, diesmal pariert Paterok.

33. Minute

Das war knapper und korrekt. Angriff über die Außenbahn, Pass zu Gabriele, der hat viel Zug zum Tor und macht das 0:2.

32. Minute

Tor für: SC Freiburg II - 0:2

30. Minute

Da bin ich auf die Torshow gespannt, da müsste ich mich schon sehr verguckt haben, wenn das ein reguläres Tor gewesen sein soll.

28. Minute

1-2 Meter Abseits! Langer Ball auf Gabriele, der steht sichtlich im Abseits und darf Paterok umkurven.

27. Minute

Tor für: SC Freiburg II - 0:1

26. Minute

Gleich danach steckt Loechelt durch zu Treske, Fuhry ist den Schritt schneller.

25. Minute

Saiti spurtet zum Konter über 30 Metern und spielt dann einen schlechten Pass.

23. Minute

Schön scharf, aber genau zu Fuhry.

23. Minute

Zu flach, ans Außennetz. Noch ne Ecke.

22. Minute

Dafür jetzt die nächste Ecke.

22. Minute

Findik sieht, dass Fuhry zu weit vor dem Kasten steht und haut mal drauf. Vier meter zu hoch.

20. Minute

Absolut ausgeglichenes Spiel bislang, unaufgeregt.

17. Minute

Mutiger Rückpass von Maas, noch mutiger der Volleyschuss von Paterok, der damit einen Konter einleitet. Stürmerfoul.

16. Minute

Die Wormaten spielen vorsichtiger, aber wenn dann auch engagierter nach vorne.

15. Minute

Almpanis hat viel Platz und darf schießen, verzieht aber.

14. Minute

Kurz gespielt, abgewehrt, aber auch der folgende Konter.

13. Minute

Unsicherheit bei den Freiburgern, Ecke.

12. Minute

Torwart Fuhry sah da ganz verdutzt aus, vom Pfosten prallte der Ball nach Innen an der Torlinie entlang. Niemand ist in der Nähe.

11. Minute

Pfosten! Was war das denn? Der Freistoß wird abgewehrt, Findik bringt ihn volley retour, von Maslanka? wird der Ball verlängert und titscht an den Pfosten.

10. Minute

Auf der Gegenseite nun ein Freistoß von rechts in Strafraumnähe.

9. Minute

Im Nachsetzen ein harmloser Schuss, den Paterok unter sich begräbt.

8. Minute

Erste Ecke für die Gäste.

7. Minute

Schneller Angriff über rechts, Findiks Flanke wird vor Treske weggeköpft.

4. Minute

Die ist zu weit, auch im Nachsetzen.

3. Minute

Saiti holt die erste Ecke raus.

2. Minute

Findik spielt derzeit rechts, Treske in vorderster Front und Loechelt dahinter.

Anpfiff! Das Spiel läuft.

Die Mannschaften kommen aufs Feld, die Gäste in schwarz-grau, die Wormaten in rot.

Regionalliga-Minusrekord bei unseren Heimspielen sind übrigens 690 Zuschauer letztes Jahr gegen Zweibrücken. Das könnte beim Blick nach links und rechts heute durchaus unterboten werden.

Winterzugang Jonathan Koshko gibt also sein Startelf-Debüt und wird offenbar den deutlich kleineren Loechelt von der Doppelsechs auf die Außenbahn verdrängen. Dazu Findik mal wieder im Sturm nach Einsätzen auf der Sechs und der Außenbahn.

So zumindest die offenbare Formation der Elf. Auf der Bank sitzen: 3 Weisenborn, 9 Özgün, 14 Zinram, 15 Karwot, 16 Akcam, 22 Antonaci und für das Tor 32 Utecht.

1 Paterok - 7 Gopko, 5 Maas, 6 Maslanka, 23 Stulin - 21 Koshko, 17 Himmel - 8 Loechelt, 19 Treske, 11 Saiti - 12 Findik.

Die Wormaten erwarte ich heute defensiver als zuletzt, wenn man die Worte von Trainer Eller in den letzten Tagen berücksichtigt. Die Aufstellung weist auch darauf hin:

Auf der Bank: 12 Bergmann, 13 Daouri, 14 Dorn, 15 Dräger, 16 Perger, 17 Serpa und für das Tor 23 Klose.

Die Freiburger sind ohne Profi-Unterstützung angereist und spielen mit: 1 Fuhry - 2 Schöttgen, 3 Yildirim, 4 Menig, 5 Jullien, 6 Gbadamassi, 7 Russ, 8 Hofgärtner, 9 Falahen, 10 Gabriele, 11 Almpanis.

Der heißt Patrik Meisberger und ihm assistieren Manuel Reichardt sowie Christian Lamberti.

Damit ich ihn nicht wieder vergesse, fange ich heute gleich mit dem Schiri an.

Ein bisschen feucht, ein wenig Wind, aber die Sonne kommt raus.

Auch wenn es in Süddeutschland stürmt und ein paar Spiele abgesagt sind - hier wird gespielt!

Herzlich willkommen zum Heimspiel gegen den SC Freiburg II.