Regionalliga Südwest
Wormatia Worms - SpVgg Neckarelz

15.03.2014 14:00
1 : 0

Bis dahin - Alla Wormatia!

Nächsten Freitag geht es nach Trier, das nächste Heimspiel ist übernächsten Mittwoch gegen den FCK II.

Im Laufe des Spiels hat sich der VfR wieder reingehauen, im Zweikampf gesteigert und mit Elan verteidigt. So ist endlich endlich wieder ein Dreier gelungen.

AUS AUS AUS! Wormatia Worms gewinnt wieder ein Spiel!

94. Minute

Spielende!

93. Minute

Wird zum Zeitschinden genutzt.

92. Minute

Zinram kommt nach Kopfballverlängerung an den Ball - Ecke!

91. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute

Wormatia spielt auf Zeit.

88. Minute

Gelb für Kiermeier

88. Minute

Kunstmann klärt hinten die Bälle und holt vorne Freistöße raus. Ganz stark.

87. Minute

Wölk spielt überlegt zu Oppermann, aber der schießt und schießt nicht. Am Ende fliegt der Ball meterweit drüber...

85. Minute

Ganz harmloser Schuss von Wölk.

84. Minute

Kunstmann setzt nach, ermöglicht damit einen Ballgewinn und Freistoß.

83. Minute

Brenzlig, aber harmloser Seitfallzieher von Beyazal.

82. Minute

Wolf klärt einmal mehr. Das "Luft anhalten" hat sich im Laufe des Spiels erübrigt.

81. Minute

Wölk regt sich furchtbar über einen Freistoß auf und sieht dafür Gelb. Gefährliche Position.

78. Minute

Gefährliche Flanke, Nulle boxt den Ball dem Stürmer vor der Nase weg.

77. Minute

Letzter Wechsel deshalb: Zinram für Weisenborn.

77. Minute

Oppermann liegt am Boden, es geht aber wohl weiter.

75. Minute

Das Spiel geht in die Schlussphase, es wird hitziger.

73. Minute

Nächster Wechsel: Kunstmann für Feucht. Bei den Gästen kommt Schäfer für Galm.

70. Minute

Feucht mit eher unabsichtlichem taktischem Foul - Gelb dennoch zurecht.

69. Minute

Auf der Gegenseite Gebolze am Wormser Strafraum.

67. Minute

Super Spielzug übr Oppermann und Wölk, Weisenborn haut aus spitzem Winkel drüber!

63. Minute

Wormatia hat die Kontrolle wiedergefunden.

60. Minute

Die offizielle Zuschauerzahl: 708

60. Minute

Auch die Gäste wechseln: Gerstle für Keller

59. Minute

Erster Wechsel: Gopko für Himmel

59. Minute

Keller mit der Hand am Ball - ebenfalls Gelb.

58. Minute

Foul von Weisenborn - Gelb.

56. Minute

Reihenweise Stellungsfehler jetzt wieder, Abseits glücklicherweise.

55. Minute

Neckarelz investiert jetzt mehr und die Wormaten lassen unangenehm viel Platz.

54. Minute

Große Chance für die Gäste, gerade noch geklärt. Da war die Hand von Wolf dabei, der Schiri winkt ab. Auch die Ecke wird gefährlich.

49. Minute

Feucht kämpft sich durch, legt ab auf Wölk - doch der vertändelt. Ganz große Möglichkeit!

47. Minute

Nulle hat den Ball.

47. Minute

Ecke.

46. Minute

Gleich ein Freistoß für die Gäste...

Beginn der zweiten Hälfte. Der Ball rollt wieder.

Die Gäste wechseln: Burgio (Stürmer) für Kizilyar.

Beide Teams schon wieder da, die Schiris fehlen noch.

Übrigens die erste Halbzeitführung zuhause seit September. Die letzte gabs beim 3:2 gegen Pfullendorf...

Es verwundert nicht, dass Oppermann beteiligt war. Er ist bislang der Einzige auf dem Platz, der Torgefahr ausstrahlt. Aber auch Stulin macht eine gute Partie. Feucht und Weisenborn, letzterer trotz seines Tores, wirken dagegen eher gehemmt. Vielleicht gibt die Führung genug Selbstvertrauen.

Stulins Flanke war schon saugefährlich, kann von Feucht aber nicht kontrolliert werden. Im zweiten Anlauf kommt Oppermann an den Ball, verschafft sich mit einer Finte Freiraum und legt ab auf Weisenborn, der schießt flach neben den linken Pfosten ein.

Da taut die Wormatia in den letzten Minuten so langsam ein wenig auf und geht tatsächlich in Führung. Unglaublich!

47. Minute

Halbzeit!

47. Minute

Der Wahnsinn! TOR!!! Weisenborn!

46. Minute

Tor für: Wormatia Worms - 1:0

46. Minute

Weisenborn traut sich nochmal, schießt in die Wolken.

45. Minute

Die Ecke bringt nichts ein.

44. Minute

Der war nicht schlecht, Hickel lenkt Wölks Schuss über die Latte.

44. Minute

Himmel macht das Beste aus der Situation und holt einen Freistoß raus...

41. Minute

Endlich mal wieder ein Schussversuch, Oppermann wird abgeblockt.

41. Minute

Flanke ins Niemandsland.

40. Minute

Ein Hauch von Gefahr, Einwurf.

38. Minute

Hoffentlich ist bald Halbzeit...

36. Minute

Galm foult Celik und sieht Gelb.

30. Minute

Feucht fehlt das Durchsetzungsvermögen oder der Mut in gleich zwei Szenen, das wäre richtig gefährlich geworden.

25. Minute

Ziemlich hilflos agieren aber auch die Gäste, eine große Kontermöglichkeit versandet kläglich.

24. Minute

Weiterhin triste Testspielatmosphäre.

19. Minute

Gekicke von beiden Teams.

18. Minute

Liegt nicht nur am wieder deutlich holprigeren Rasen. Luft anhalten auch jetzt, der Gästequerpass rollt frei durch den Strafraum.

17. Minute

Immer wenn Wolf einen Ball kontrollieren soll, muss man die Luft anhalten.

15. Minute

Riesenmöglichkeit nach perfektem Pass von Oppermann, aber Weisenborn kann den Ball nicht richtig annehmen. Frei durch wäre er gewesen!

13. Minute

Eine Stulin-Flanke senkt sich fast ins Tor, Hickel fischt sie noch raus.

13. Minute

Eine Kontermöglichkeit versackt.

11. Minute

Der Ball flattert arg, wird abr geklärt.

11. Minute

Viel Gebolze zu diesem Zeitpunkt. Wieder Freistoß.

7. Minute

Die Wormaten wirken sehr unsicher.

6. Minute

Die korrekte Formation: Nulle - El-Hammouchi, Steil, Wolf, Stulin - Celik, Wölk - Weisenborn, Oppermann, Himmel - Feucht.

5. Minute

Abgewehrt, schwacher Schuss aus der zweiten Reihe von Weisenborn.

4. Minute

Feucht ergattert einen Freistoß von halbrechts.

2. Minute

Die Ecke ist schlecht, Stulin verursacht einen Konter und der Gästestürmer trifft den Außenpfosten. Legt er rüber zu seinem Kollegen, steht es schon 0:1.

1. Minute

Flanke Oppermann, Feucht hält den Fuß rein - Ecke!

Anpfiff! Das Spiel läuft.

Wormatia in Rot, die Gäste in Schwarz-Weiß. Begrüßt von schätzungsweise 600 Zuschauern.

Gemessen an der Harmlosigkeit beider Teams vor dem Tor müsste es eigentlich 0:0 ausgehen. Zu wenig, nachdem Ulm gestern gewonnen hat.

Schiedsrichter der Partie ist Matthias Jöllenbeck aus Freiburg, ihm assistieren Markus Herrmann und Marvin Maier.

Sandro Loechelt und Bartosz Pastusiak sind Mittelfeldspieler aus der U19.

Auf der Bank sitzen: 11 Loechelt, 14 Zinram, 18 Stark, 22 Kunstmann, 27 Gopko, 30 Pastusiak und für das Tor 25 Menz.

Die genaue taktische Ausrichtung sehen wir gleich auf dem Feld, es spielen: 31 Nulle - 7 El-Hammouchi, 19 Steil, 5 Celik, 23 Stulin - 17 Himmel, 2 Wolf - 34 Weisenborn, 10 Wölk, 26 Oppermann - 15 Feucht.

Der neue Trainer Sascha Eller hat mögliche Überraschungen angekündigt und auch tatsächlich umgesetzt. So stehen Feucht und Weisenborn in der Startelf, während Baljak und Jabiri gar nicht im Kader sind.

Die Gäste spielen mit folgender Elf: 1 Hickel - 3 Bückle, 4 Kizilyar, 9 Beyazal, 10 Galm, 13 Kiermeier, 14 Busch, 17 Keller, 21 Schäfer, 23 Keusch, 24 Bindnagel.

Dem Blick auf das verwaiste Rund nach zu urteilen, werden wohl einige heute von zuhause aus mitlesen.

Herzlich willkommen zum Heimspiel gegen Neckarelz.