Regionalliga Südwest
Wormatia Worms - Eintracht Trier

03.09.2013 19:00
0 : 0

Die Leistung war okay, der Funke wollte aber nicht so richtig überspringen. Am Samstag beim FCK folgt der nächste Anlauf. Wir sind wieder gegen Pfullendorf dabei.

Und wieder kein Sieg. Allgemeine Ratlosigkeit. Wenigstens kein Gegentor kurz vor Schluss, das wäre durchaus schon wieder möglich gewesen. Sehen wir zumindest das als Erfolgserlebnis.

92. Minute

Spielende!

91. Minute

Pfosten oder Adolf? zumindest wird der Freistoß geklärt.

90. Minute

Letzter Wechsel, Feucht für Baljak.

89. Minute

Das wäre typisch gewesen, Toure hat den Siegtreffer für Trier auf dem Fuß und haut drüber.

86. Minute

Die wird in der Luft zurückgepfiffen.

85. Minute

Hopp jetzt, Ecke!

84. Minute

Letzter Wechsel bei Trier: Kuduzovic für Quotschalla

82. Minute

Gelb für Quotschalla, Foul an der Mittellinie.

81. Minute

Jabiri versucht es auch gleich noch mit einem Schuss, unplatziert.

81. Minute

Und da ist die große Chance! Hereingabe von Abele, Akcam volley auf den Torwart.

79. Minute

Das sah doch schon besser aus! Akcam dribbelt sich durch und schiebt links unten vorbei. Sonderlich knapp wars aber nicht.

77. Minute

Zu wenig Bewegung im Spiel der Wormaten, ein Tor liegt nicht in der Luft.

75. Minute

Rect gefährlich, aber geklärt.

74. Minute

Wir warten auf eine Torchance. Vielleicht per Freistoß?

72. Minute

Eigentlich ist Trier ja recht harmlos, aber bei Ballverlusten kann es schnell passiert sein.

71. Minute

Nächster Wechsel, Wölk für Zinram.

70. Minute

Konter über Akcam, der ist allein auf weiter Flur.

69. Minute

Nein, Comvalius geht raus.

68. Minute

Wechsel bei Trier: Bender für Brighache

67. Minute

Der erste Wechsel, Akcam für Oppermann.

65. Minute

Und Gelb für Cuntz

64. Minute

Taktisches Foul von Abele - die nächste Gelbe. Wenn der VfR nicht aufpasst, kippt das Spiel schon wieder.

62. Minute

Auf jetzt, konzentriert euch wieder!

60. Minute

Die offizielle Zuschauerzahl: 1.280. Derweil bekommt Jabiri Gelb für eine Schwalbe.

59. Minute

Das Spiel der Wormaten wird fahrig, die Trierer wittern das und lauern auf Fehler.

58. Minute

Die Gäste wechseln: Touré fü Anton

57. Minute

Unabsichtliches taktisches Foul - Gelb für Rösner.

56. Minute

Oppermann und Zinram fuddeln am Strafraum um die Wette, haut doch endlich mal drauf!

55. Minute

Das Publikum wird langsam unruhig, niemand traut sich den Abschluss zu.

53. Minute

Und fast hätte es hinten geklingelt. Riskanter Pass, schon läuft der Konter und Comvalius schiebt gaaanz knapp vorbei.

52. Minute

Sehr sehr schwer, durch die Trierer Defensive zu kommen.

50. Minute

Wieder wird viel konspirativ getuschelt, der Freistoß bringt abermals nichts ein.

49. Minute

Wormatia drückt ein wenig, eine gute Baljak-Flanke wird gerade noch abgelenkt. Jetzt gibt es Freistoß!

46. Minute

Aaaach, da muss Jabiri schießen! Das wäre ein Auftakt gewesen!

Beginn der zweiten Hälfte. Der Ball rollt wieder.

Die Mannschaft wird jedenfalls mit trotzigen VfR-Rufen in die Kabine geleitet. Mal sehen, was der zweite Durchgang bringt.

Chancenplus klar pro Wormatia, ansonsten neutralisieren sich beide Teams weitgehend.

Es ist ein ausgeglichenes und abwartendes Spiel, für ein richtiges Derby fehlt hier noch einiges an Feuer.

Mann Mann, da bahnt sich gerade nochmal ein guter Konter an, und der Schiri pfeift zur Halbzeit. Ärgerlich.

47. Minute

Halbzeit!

45. Minute

Es ist kein richtiges Durchkommen da vorne.

42. Minute

Handspiel von Steil - Gelb.

41. Minute

Oppermann setzt sich über links durch, ein Schuss wie ein Strich, aber direkt auf Keilmann.

39. Minute

Trier kommt auch immer wieder mal gefährlich vor Adolfs Tor, bislang wird immer rechtzeitig abgeblockt.

38. Minute

Abele wird schön freigespielt, zieht aber viel zu überhastet ab. Weit vorbei.

36. Minute

Gelb für Trier.

32. Minute

Zinram zieht ab, aber klar vorbei. Wenn da noch ein Bein dazwischen geht...

31. Minute

Baljak holt einen Freistoß raus, rechts am Strafraumeck.

28. Minute

Jabiri bemüht sich, man merkt ihm aber die lange Pause und die fehlende Spritzigkeit an. Wenig überraschend. Derweil muss sich Rösner behandeln lassen, er ist an der Mitellinie mit Sträßer zusammengeprallt.

26. Minute

Die kommt wieder flach reingechippt und bringt keine Gefahr. Am Ende schießt Baljak deutlich drüber.

25. Minute

Die erste Ecke!

24. Minute

Ausgeglichenes Spiel, Wormatia abwartend.

19. Minute

Der erste Schuss der Gäste, Quotschalla war es glaube ich. Adolf hat ihn.

18. Minute

Jabiri versucht es tatsächlich direkt, sein Flachschuss hat aber nicht genug Power.

18. Minute

Der erste Freistoß! Zentral, aber rund 30 Meter.

16. Minute

Eine konzentrierte Anfangsviertelstunde unserer Wormaten.

15. Minute

Schade, an diesen Baljak-Lupfer kommt Oppermann nicht ran.

11. Minute

Ein ordentlicher Beginn also!

9. Minute

Jetzt füllt sich auch der Gästeblock, 100 werden es sein.

8. Minute

Keilmann wäre ohne Chance gewesen.

7. Minute

LATTE!!! Tolle Einzelleistung von Baljak, flankt auf Zinram - per Kopf ans Gebälk!

6. Minute

Keineswegs ängstlicher Beginn, die Stimmung ist gut.

3. Minute

Super Anriff über rechts, Zinram flankt auf Jabiri - knapp geklärt!

Anpfiff! Das Spiel läuft.

Gleich geht es los, die Wormaten in rot, Trier in blau-schwarz.

Schiedsrichter der Partie ist Stefan Faller aus Karlsdorf, ihm assistieren Fabian Ebert und Daniel Friedlein.

Auf der Bank: 3 Bauer, 5 Celik, 10 Wölk, 11 Akcam, 15 Feucht, 17 Himmel und für das Tor 25 Menz.

Jabiri macht seine ersten Schritte nach dem Schien- und Wadenbeinbruch direkt von Beginn an. Überraschend. Ebenso wie der Startelfeinsatz von Zinram, der ja gegen Neckarelz ein- und wieder ausgewechselt wurde.

Die Wormaten beginnen wie folgt: 1 Adolf - 7 El Hammouchi, 19 Steil, 23 Rösner, 27 Gopko - 14 Zinram, 6 Sträßer, 20 Abele, 26 Oppermann - 12 Baljak, 9 Jabiri.

Auf der Bank 2 Hollmann, 7 Bender, 17 Guenther, 21 kuduzovic, 22 Konrad, 31 Touré und für das Tor 1 Freis.

27 Keilmann - 4 Brighache, 6 Spang, 8 Anton, 9 Comvalius, 10 Abelski, 13 Kröner, 15 Zittlau, 18 Quotschalla, 20 Dingels, 23 Cuntz.

Wie reagiert Stefan Emmerling? Mit zwei Änderungen in der Startelf, eine davon eine dicke Überraschung. Doch zuerst die Aufstellung der Gäste.

Eine ganz wichtige Partie, denn die Zuversicht nach dem trotz spätem Ausgleich guten Spiel gegen Kassel hat dank der zweiten Halbzeit gegen Neckaelz einen schweren Dämpfer erhalten.

Herzlich Willkommen zum Heimspiel gegen Eintracht Trier.