Regionalliga Südwest
Wormatia Worms - TSG Hoffenheim II

26.11.2016 14:00
1 : 0

Klasse, damit war im Vorfeld nicht zu rechnen. Wir lesen uns wieder zum Jahresfinale gegen Saarbrücken. Bis dahin: Alla Wormatia!

Metzgers Kopfballtreffer belohnt die bärenstarke erste Halbzeit mit hochverdienten drei Punkten.

JAAA! Sieg gegen Hoffenheim, die bisher nur gegen Gegner aus den Top 4 verloren haben.

93. Minute

Spielende!

93. Minute

Miltner fängt ihn sicher!

92. Minute

Freistoß Hoffenheim, 20 Meter vor dem Tor...

91. Minute

Metzger kommt wieder zum Kopfball, verfehlt das Tor.

90. Minute

Kobel fischt eine abgefälschte Pinheiro-Flanke aus dem Winkel!

89. Minute

Abwehrschlacht, Wormatia stemmt sich dagegen.

85. Minute

Mees dreht sich und schießt, Miltner ist da.

84. Minute

Maas zimmert den Freistoß auf die kurze Ecke! Kurz danach schießt Loechelt drüber.

84. Minute

Auracher beißt auf die Zähne.

83. Minute

Güclü kommt für Dorow

82. Minute

Die Gäste wechseln: Coban und Viventi für Kölmel und Geiger

82. Minute

Auracher hat es am Kopf erwischt, wird behandelt.

81. Minute

Metzger tankt sich Richtung Strafraum und wird gefällt, Gelb für Hoffenheim.

80. Minute

Dorow heute ohne Glück.

77. Minute

Da ist die Konterchance zum 2:0, aber schlecht ausgespielt.

76. Minute

Grätsche von Maas am Mittelkreis, das gibt Gelb.

75. Minute

TOOOOOR! Maas bringt die Ecke rein, Metzger steht plötzlich frei und köpft ein!

75. Minute

Tor für: Wormatia Worms - 1:0

74. Minute

Eine zweite Ecke folgt.

73. Minute

Ecke für den VfR.

71. Minute

Wormatia lauert auf Konter und konzentriert sich auf die Defensive.

70. Minute

Wechsel Hoffenheim: Ademi für Wähling

70. Minute

Dumme Karte, Pinheiro greift da zum Trikot.

66. Minute

Momentan kontrolliert Hoffenheim das Spiel, Wormatia versucht zu stören.

63. Minute

Die offizielle Zuschauerzahl: 773

62. Minute

Ein weiterhin intensives Spiel, hier kann jeder in Führung gehen.

58. Minute

Besser kann man den Angriff nicht spielen.

57. Minute

Also so langsam... Treske legt den Ball rüber zu Dorow, der haut aus guter Position über das Tor.

56. Minute

Flanke von Pinheiro, im Pulk wird der Ball ans Außennetz gedrückt.

54. Minute

Ganz knapp vorbei. Das hat Miltner gesehen...

53. Minute

Jetzt Freistoß für die Gäste aus guter Position. Metzger kassiert für die Beschwerde Gelb.

52. Minute

Auracher flankt an den Fünfer, Treske fliegt vorbei!

51. Minute

Zwei Hoffenheimer Ecken bringen nichts ein.

46. Minute

Treske tritt auf den Ball, wäre sonst vielleicht durch gewesen.

Beginn der zweiten Hälfte. Der Ball rollt wieder.

Insgesamt eine beeindruckende Leistung. Doch die Tore fehlen!

Die Schlussviertelstunde verlief ruhiger, das Tempo kann nicht über die volle Distanz gehalten werden.

Die Wormaten attackieren wahnsinnig aggressiv und legen ein hohes Tempo vor. In den ersten zehn Minuten spielen sie die Gäste an die Wand.

Einmal tief durchatmen. Was für eine Halbzeit. Es kann hier problemlos 3:1 stehen.

46. Minute

Halbzeit!

44. Minute

Und auf der anderen Seite trifft Sessa ebenfalls den Pfosten! Glück!

42. Minute

Pfosten! Auracher köpft einen langen Ball über den Torhüter ans Gebälk.

39. Minute

Die bringt nichts ein.

39. Minute

Ecke für Hoffenheim.

37. Minute

Wähling setzt eine Hereingabe neben das Tor. Wenig Gefahr.

36. Minute

So langsam kommen die Gäste ins Spiel.

33. Minute

Aber auch Hoffenheim ist gefährlich, der Abseitspfiff verhindert schlimmeres.

29. Minute

Dorow legt rüber zu Treske, der schießt aus spitzem Winkel Zentimeter vorbei. Die Führung ist überfällig.

27. Minute

Waack mit einem Fernschuss nach Auracher-Fehlpass, kein Problem für Miltner.

26. Minute

Wieder ein Angriff über rechts, Kobel krallt sich Ludmanns Flanke.

25. Minute

FAST ROLLT EIN RÜCKPASS INS TOR! Kobel rettet gerade noch vor der Linie!

23. Minute

Aber es bleibt dabei: Wormatia liefert bisher eine Wahnsinnshalbzeit.

21. Minute

Ludmann mit der Flanke auf Treske, der kann den Kopfball nicht drücken.

19. Minute

Das Spiel beruhigt sich etwas.

17. Minute

Wormatia schaltet zwischen 4-3-3 und 3-4-3 hin und her.

16. Minute

Geiger zieht flach ab, Miltner dreht den Schuss um den Pfosten!

12. Minute

Puuuh, freistehend vorbeigeköpft.

12. Minute

Aber jetzt gibt es Ecke für die Gäste.

12. Minute

Der Hoffenheimer Beobachter dürfte seinen Notizblock gefrustet in die Ecke werfen, Wormatia offensiv nicht wiederzuerkennen.

10. Minute

Ich hab überhaupt keine Zeit, mir die Formation ganz genau anzuschauen. Ständig geht es hin und her.

9. Minute

Was geht denn hier ab? Es muss hier schon 2:0 stehen!

9. Minute

Wieder nicht! Pinheiros Schuss hoppelt zu Dorow, der den Ball mit der Hackre nicht richtig erwischt und gleich nochmal einen Ball von Treske verpasst.

8. Minute

Der VfR legt hier los wie die Feuerwehr!

7. Minute

Gopko! Dorow legt ab, Gopko kommt aus dem Rückraum und zieht flach ab, ein Abwehrbein rettet vor der Linie.

4. Minute

Wormatia steht überraschend total offensiv, überrumpelt die Gäste damit.

3. Minute

Dorow mit der Riesenchance zum 1:0! Frühes Stören, Fehlpass zu Dorow und der ist ganz frei, kann Kobel aber nicht tunneln.

2. Minute

Die Formation ist fast wie erwartet, nur dass es zumindest zu Beginn fast ein 4-3-3 ist mit Pinheiro als zusätzliche Spitze.

Anpfiff! Das Spiel läuft.

Wormatia spielt zunächst Richtung Alzeyer Straße und hat Anstoß.

Die Mannschaften betreten das Feld, Hoffenheim in Blau, die Wormaten in Rot-Weiß.

Schiri der Partie ist Jonas Weickenmeier, ihm assistieren Tobias Vogel und Marius Ulbrich.

Auf der Bank: 15 Aztekin, 18 Güclü, 21 Schmitt, 25 Emerllahu, 34 Nagel, 35 Afari und für das Tor 33 Reichel.

32 Miltner - 6 Auracher, 5 Maas, 24 Metzger, 7 Gopko - 30 Ludmann, 17 Himmel, 8 Loechelt, 20 Pinheiro - 19 Treske, 9 Dorow.

Bei den Wormaten fehlt Alan Stulin, die genaue Formation muss ich raten.

Auf der Bank: 6 Ikpide, 9 Ademi, 15 Coban, 16 Bühler, 17 Viventi, 25 Beck und für das Tor 1 Draband.

Die Startelf der Gäste: 20 Kobel - 4 Kapp, 7 Kölmel, 8 Geiger, 10 Sessa, 11 Wähling, 19 Lorenz, 21 Ochs, 22 Engelhardt, 23 Waack, 24 Mees.

Dafür ist Baris Atik nicht dabei, der Gefährlichste im Kader.

Bei den Hoffenheimern steht U20-Nationalspieler Philipp Ochs in der Startelf, auch Joshua Mees kommt aus dem Profikader.

Trübes, kaltes Wetter, aber soweit trocken.

Herzlich willkommen zum Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim II.